Veranstaltungstechnik



Seit 1998 findet die berufsschulische Ausbildung im dualen Ausbildungsberuf Fachkraft für Veranstaltungstechnik am OSZ KIM statt.
In jedem Jahrgang gibt es vier Klassen mit jeweils ca. 26 Auszubildenden.

Der schulische Teil der Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik an unserem Oberstufenzentrum ist handlungs- und lernfeldorientiert. Die sehr gute technische Ausstattung, u.a. haben wir einen speziellen Fachraum für Veranstaltungstechnik, geben uns Lehrern jeder Zeit die Möglichkeiten Theorie und Praxis zu verknüpfen. Weiterhin haben wir es uns zum Ziel gesetzt, mit jeder Klasse ein bis zwei komplexe Schulprojekte durchzuführen.
Die Inhalte aller Lernfelder orientieren sich entsprechend den Rahmenplänen an den Handlungsfeldern in der Veranstaltungstechnik:
- Elektrische Energieversorgung planen, bereitstellen und prüfen
- Beleuchtungsanlagen planen, aufbauen, einrichten, prüfen und bedienen
- Veranstaltungstechnische Konstruktionen planen und aufbauen
- Beschallungsanlagen planen, aufbauen, konfigurieren und prüfen
- Medieneinsatz planen und durchführen
- Kundenberatung und Auftragsbearbeitung
- Technische Realisierung von Produktionen planen
- Technische Sicherheit von Veranstaltungen

Neben der Fachtheorie werden ebenfalls allgemeinbildende Fächer wie technisches Englisch, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie Sport vermittelt. Auch hier wird Wert darauf gelegt, den Praxisbezug so eng wie möglich zu halten. Die hier für die Veranstaltungstechniker angesprochenen Unterrichtsformen gelten auch für die anderen Medienberufe an unserem Oberstufenzentrum.
Auch die Verzahnung verschiedener Ausbildungsberufe in gemeinsamen Projekten ist ein Ziel, um Handlungskompetenz zu üben. Das bedeutet allerdings eine große Flexibilität im Umgang mit der Zeit auf Seiten der Lehrer und der Schüler.

Um im Rahmen der dualen Berufsausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik unser Oberstufenzentrum besuchen zu können, muss der Ausbildungsbetrieb seine Auszubildenden nach Abschluss des Ausbildungsvertrages für den Berufsschulunterricht im OSZ KIM anmelden.

Die Dauer der dualen Ausbildung beträgt drei Jahre. Ein Verkürzung der Ausbildungszeit bis zu einem Jahr ist u.a bei guten betrieblichen und schulischen Leistungen möglich.

Die Ausbildung endet mit dem Ablegen der Facharbeiterprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Berlin. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Prüflinge einen Facharbeiterbrief und bei Erreichen festgelegter Durchschnittsnoten, werden bestimmte allgemeinbildende Schulabschlüsse zuerkannt.

 

Fachbereichsleiter Veranstaltungstechnik: A. Joachimmeyer       joachimmeyer@oszkim.de
Zuständigkeiten im Fachbereich Veranstaltungstechnik

 

 

Nach oben   
Seite Drucken   

| Login | Logout | Suchen | Sitemap | Kontakt |
© 2018 OSZ KIM - Design by OSZ KIM | Impressum | Sie sind der 168637. Besucher